© St.Raphael
26. April 2019© St.Raphael 

Erste Logistik-Praktiker geehrt

Werkstätten bieten Menschen mit Behinderung fachpraktische Fortbildung an
Die Werkstätten der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH bieten gemeinsam
mit der Rhein-Mosel-Werkstatt in Koblenz, den St. Josefs-Werkstätten in Plaidt und den
Westeifel Werken in Gerolstein die Qualifizierung zum/zur Logistik-Praktiker/-in (IHK) an. Die
fachpraktische Fortbildung richtet sich an Menschen mit Behinderung, die in diesen Werkstätten
arbeiten.
Die Qualifizierungsmaßnahme wird durch die IHK Akademie Koblenz e.V. zertifiziert. Die
Zertifizierungsprüfung bescheinigt den Teilnehmern Fachkenntnisse in der Warenannahme, der
Unfallverhütung, im Arbeitsschutz und in der fachgerechten Lagerung von Gütern. Nach
bestandener Prüfung können die Absolventen in den Arbeitsbereichen Lager und Logistik der
Werkstätten zusätzliche Aufgaben übernehmen. Zudem trägt die anerkannte Weiterbildung zur
Qualifizierung für eine Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt bei.
Die ersten 15 Absolventen der Qualifizierungsmaßnahme haben ihr Zertifikat im April 2019 im
Rahmen einer Feierstunde im DGS Getränkemarkt Hück in Weibern erhalten. In diesem Markt
arbeitet Yannick Roloff, einer der neuen Logistik-Praktiker, seit über zwei Jahren auf einem
ausgelagerten Arbeitsplatz der Caritas Werkstätten. Die weiteren Absolventen der Caritas
Werkstätten sind Thomas Pichelin, Daniel Michels und Axel Dörre. Franz Josef Bell, Prokurist
der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH, begrüßte die Teilnehmer und
weitere Gäste in Weibern und hob die Kooperation der Werkstätten hervor: „Es ist eine tolle
Sache, ein solches Projekt im Rahmen einer Kooperationsgemeinschaft zu realisieren. So
etwas nennt man Win-Win-Situation: für die Werkstätten, die Teilnehmer und die IHK“, so Bell.
Im Herbst dieses Jahres startet die nächste Qualifizierung zum/zur Logistik-Praktiker/-in (IHK).
„Wir freuen uns sehr, die Fortbildung erneut mit allen Kooperationspartnern anbieten zu
können. Für die Teilnehmer ist es ein tolle Erfahrung diesen Lehrgang zu absolvieren,“ so Doris
Hein, Leiterin der Virtuellen Werkstatt XTERN der Caritas Werkstätten. Für weitere
Informationen zur Qualifizierung steht Doris Hein gerne zur Verfügung (Telefon 02642/9702-330, E-Mail: d.hein@srcab.de).

◄ zurück

Termine

02. Juli 2024
Region III AG Begleitende Dienste 05. Juli 2024
Ausschuss REHA 16. Juli 2024
Region I AK Arbeit 28. August 2024
Region II AK Begleitende Dienste 05. September 2024
Region IV AK Begleitende Dienste

Aktuell

„Grüne Saison“ in der Lebenshilfe startet Neue Schulungen für Werkstatträte und Frauenbeauftragte Die Bioläden natürlich mainz und natürlich ingelheim gehören auch in diesem Jahr wieder zu den besten Bioläden Deutschlands