Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Werkstätten-Datenbank

Seite drucken   Aktuelles  |  Meldungen  |  12.11.2019

Feierliche Zertifikatsübergabe der in.betrieb 
© in.betrieb
© in.betrieb 

Feierliche Zertifikatsübergabe von zwei Qualifizierungsmaßnahmen der in.betrieb

Hohe Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten  und Anerkennung durch die Kammern  

Am Freitag, 8. November 2019, erhielten insgesamt acht Teilnehmer*innen des Praxistrainings zum/zur „Wäscherei-Praktiker*in“ sowie des Praxismoduls „Maschinelle Fahrzeugpflege“ ihre Zertifikate zum Abschluss ihrer Qualifizierungsmaßnahmen bei der in.betrieb gGmbH Gesellschaft für Teilhabe und Integration. Die Abschlussprüfungen fanden im Beisein der Kooperationspartnerinnen IHK für Rheinhessen und der HWK Rheinhessen statt. Ziel ist eine verbesserte Integration von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

2015 legte die in.betrieb gGmbH mit dem IHK-zertifizierten Lehrgang „Praktiker*in in sozialen Einrichtungen“ den Grundstein für ihr inzwischen stark angewachsenes Qualifizierungsangebot im Rahmen der beruflichen Weiterbildung für Werkstattbeschäftigte. Im März diesen Jahres startete die neueste Bildungsmaßnahme: In Zusammenarbeit mit der IHK für Rheinhessen konnten sich nun fünf Beschäftigte aus dem Arbeitsbereich Wäscherei sowie aus dem Berufsbildungsbereich in knapp 8 Monaten zum/zur „Wäscherei-Praktiker*in“ weiterbilden.

Fachinhalte für die Teilnehmer*innen waren –  im Reinraum – das Wäsche legen, das Wäsche sortieren und das zur Auslieferung vorbereitete Lagern sowie die Stationen: Trocknen, Finishen, Mangeln und Pressen. Darüber hinaus setzten sie sich mit Materialkunde, Arbeitssicherheit, Hygiene und Umweltaspekten auseinander. Zum Theoriepaket gehörte auch die Betriebsbesichtigung einer Großwäscherei in Dreieich sowie optionale Praktika in der Wäscherei einer Altenhilfeeinrichtung in Nieder-Olm. „Es gibt in der Wäscherei sehr viele unterschiedliche Arbeiten, die ich durch das Praxistraining jetzt viel selbständiger erledigen kann. Da wird es nie langweilig. Ich würde es gern ausprobieren, mal länger in einer anderen Wäscherei zu arbeiten, im Praktikum war ich schon, “ sagt Michaela Brunk, Teilnehmerin des Praxistrainings.

Daneben haben weitere drei Teilnehmer das Praxismodul „Maschinelle Fahrzeugpflege“ durchlaufen. Sie erhielten ihre Leistungsbescheinigung im Beisein der Handwerkskammer Rheinhessen. „Wir freuen uns, nun schon zum zweiten Mal den Absolvent*innen zum Abschluss ihres Praxismoduls gratulieren zu dürfen. Das ist eine tolle Leistung, auf die jede*r Einzelne stolz sein kann, “ sagt Kirsten Oschmann, Fachbereichsleiterin Prüfungswesen der Handwerkskammer Rheinhessen. Dieser Lehrgang verlief über 4 Monate, jeweils mit einen halben Tag Theorieunterricht pro Woche und individueller fachlicher Anleitung und Training in der Praxis. Im Rahmen der Abschlusspräsentation führten die Teilnehmer die Handhabung der Waschstraße vor und erklärten z.B., welche Waschprogramme es gibt und worin sie sich unterscheiden oder welche Vor- und Nacharbeiten zur Inbetriebnahme der Waschanlage geleistet werden müssen. Weitere Prüfungsinhalte waren u.a. Sicherheitsbestimmungen, Kundenverkehr und Kassenbedienung. 

Neben diesen beiden Lehrgängen qualifizieren sich derzeit auch weitere Beschäftigte der in.betrieb in vergleichbaren Fortbildungsmaßnahmen, die nicht alle mit Kammerbeteiligung stattfinden. So läuft aktuell noch ein weiteres Praxismodul im Bereich der Dokumentenarchivierung bzw. eines im Bereich Recycling.

„Für das Jahr 2020 ist die Erweiterung des Qualifizierungsangebotes für Beschäftigte mit Behinderungen um weitere drei Lehrgänge angedacht. Wir sind stetig dabei, uns weiterzuentwickeln und auch unseren Beschäftigen neue Möglichkeiten der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung zu bieten, “ sagt Cynthia Gottschald-Kipping, Leitung Bildung und Gesundheit.

in.betrieb gGmbH Gesellschaft für Teilhabe und Integration

in.betrieb gGmbH Gesellschaft für Teilhabe und Integration ist ein Unternehmen zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben sowie zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft.

An den Standorten Mainz und Nieder-Olm finden über 600 Menschen mit Behinderung berufliche Bildung, Arbeitsplätze sowie begleitende Förderung und Betreuung.

Im Bereich Ambulantes Wohnen unterstützt die in.betrieb zurzeit 150 Bewohner*innen in ihrer eigenen Wohnung und im Alltag.
55 Menschen mit Schwerst-Mehrfachbehinderung besuchen die Tagesförderstätte, und in den Kindertagesstätten erleben 120 Kinder mit und ohne Behinderung einen inklusiven Alltag.

In Zukunft wird die in.betrieb gGmbH ihre Angebote auf die Regionen Ingelheim und Bingen ausweiten.

 
zurück

Termine

06. Februar 2020
Ausschuss REHA 27. Februar 2020
Vorstandssitzung 27. Februar 2020
Region IV AK Bildung

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft
Werkstätten für behinderte
Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz

Telefon 06131/2402464
Telefax 06131/2402466
info@lag-wfbm-rlp.de